Was kann alles free@home ?

Möglichkeiten mit free@home
Antworten
mpniok
Site Admin
Beiträge: 9
Registriert: Di Sep 14, 2021 3:00 pm

Was kann alles free@home ?

Beitrag von mpniok »

Hi alle zusammen

Im Rahmen der Einführung des Busch-free@home Systems testen wir stückweise alle Komponenten. Dabei wollen wir natürlich
auch das "Versprochene" testen. Logischerweise fangen wir damit natürlich bei der Zentrale an, ohne die eh nichts geht.
Los gehts:

Start Zentrale V2 :
Die Inbetriebnahme ist mit der Kurzanleitung kein Problem. Wenn man aber noch nie etwas von Access Points gehört hat ist ein bischen
Aufmerksamkeit notwendig. Noch mal zur Erläuterung: Wenn die Zentrale mit Strom versorgt wird, dann startet Sie und bildet ein eigenes WLAN Netz (Sie wird zum Access Point). Das heisst die Zentrale ist in Ihrem eigenen WLAN nicht zu finden und Sie können sich zu ihr auch nicht verbinden. Hier ist die Anleitung nicht eindeutig denn eine Verbindung mit dem Handy auf die angebene IP Adresse oder mit der free@home App funktioniert so nicht. Wenn die Zentrale gestartet ist mit eigenem Access Point muss man sich mit dem Handy zuerst in dieses andere WLAN Netz verbinden und kann dann die App aufrufen, die dann auch sofort die Zentrale finden wird. Das Password für den Zugang befindet sich übrigens auf der Zentrale unten aufgedruckt.
Jetzt kann man die Zentrale einrichten oder die Zentrale gleich als "Client" in das eigentliche eigene WLAN Netz einbinden. Wenn das erledigt ist sollte man sich ein bischen mit der Zentrale beschäftigen und mit der Gebäudestruktur anfangen.

Was kann die Zentrale ausserhalb des Busch Systems:

- HUE Bridge = OK
- PHOSCON Bridge = NICHT OK

Also bei uns die Zentrale auf obige Art eingebunden war, meldete sie sofort nach dem Neustart eine gefundene HUE Alterenative , nämlich unsere Phoscon/Deconz Zentrale mit einigen Zigbee Lampen im Garten. Nicht schlecht und die HUE Bridge ist ja auch als Fähigkeit auf dem Zentralenkarton aufgedruckt, nur geht eben genau dieses Phoscon/Deconz nicht wirklich, was auch in den Foren diskutiert, aber nicht gelöst ist (Stand 12/2021). Da HUE aber funktionieren sollte wurde eine Philips HUE Bridge installiert. Diese wurde nach einem Neustart des Systems auch sofort erkannt. Nach der Einbindung und Erkennen der einen Lampe stürzte aber die Zentrale ständig ab. Ursache dürfte an diese Stelle die Phoscon Zentrale sein. Also alles noch mal gelöscht , die beiden (Phoscon + HUE Bridge) werden nach Neustart erkannt erkannt, Phoscon mit dem "ignorieren" kennzeichnen und dann mit der HUE Bridge weiter machen. Das funktioniert dann auch sauber.
Fazit: Setzt man Zigbee Lampen ein kommt man aktuell an einer HUE Bridge nicht vorbei. Da diese selbst nun endlich so verbessert wurde, dass Sie auch die bisher fehlenden Rückmeldungen erzeugt ist das auch kein Problem mehr und die Phoscon kann entfallen.

...
Antworten